Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Fragen zum Mietendeckel – Wir helfen mit Beratung und Unterstützung

Das Gesetz über die Mietbegrenzung im Wohnungswesen in Berlin (MietenWoG Bln) trat am 23. Februar 2020 in Kraft und beinhaltet zwei
wichtige Gesetzesteile:

Mietenstopp
Mit Inkrafttreten des Mietendeckels ist es grundsätzlich verboten, eine höhere Miete als die Stichtagsmiete vom 18.06.2019 zu fordern. Dies gilt für einen Zeitraum von fünf Jahren. Sollte Ihre Miete zwischen dem 18. Juni 2019 und dem 23. Februar 2020 erhöht worden sein, gilt gesetzlich die Miete vom Stichtag. Ab 2022 darf die Miete höchstens um einen Inflationsausgleich von 1,3 Prozent pro Jahr erhöht werden, jedoch nur soweit, bis der entsprechende Wert der Mietentabelle erreicht ist.

Mietsenkung
Ab dem 23. November 2020 werden überhöhte Mieten gesenkt. Vermieter müssen auch in laufenden Mietverhältnissen von sich aus die Mieten reduzieren, wenn diese die festgeschriebenen Obergrenzen der Mietentabelle im MietenWoG um mehr als 20 Prozent überschreiten. Mieter können sich hier Informationen, Beratung und Unterstützung holen:
https://mietendeckel.berlin.de/
https://www.berliner-mieterverein.de/mietendeckel.htm
https://www.berliner-mieterverein.de/mietendeckelrechner.htm
https://www.soziale-mieterberatung-thf-schberg.de/
Und zur Feststellung und Durchsetzung der zulässigen Miethöhe im Wohnungsamt Tempelhof-Schöneberg:
https://service.berlin.de/dienstleistung/329274/standort/324335/

Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen: buero@harald-gindra.de


Kundgebung

Hier könnt Ihr unterschreiben!

Vom 26. Februar bis 25. Juni 2021 läuft die zweite Unterschriften-Sammlung für den Volksentscheid Deutsche Wohnen & Co. enteignen.
Unser Kiezbüro gehört zu den solidarischen Orten.
In der Hildburghauser Straße 29 in Marienfelde können ausgefüllte Unterschriften abgegeben und neue Listen abgeholt werden -
donnerstags von 15 Uhr bis 18 Uhr oder nach Absprache unter buero@harald-gindra.de.
Unser Briefkasten steht bei Bedarf 24/7 für 
die Sammlung bereit.

Hier bekommen Sie Hilfe bei häuslicher und sexueller Gewalt in Berlin:

Hilfe für Frauen und ihre Kinder (BIG e.V.):
030 611 03 00 (täglich 8–23 Uhr)

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen:
08000 116 016 (täglich 24 Stunden)

Hilfetelefon sexueller Missbrauch:
0800 22 55 530 (Mo, Mi, Fr 9–14 und Di, Do 15–20 Uhr)

Hotline Kinderschutz:
030 610 066 (mehrsprachig, täglich 24 Stunden)

DIE LINKE. Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin
Niederkirchnerstraße 5, 10111 Berlin
www.linksfraktion.berlin

Flyer zum Haushalt für Berlin 2020/2021

Aerial view of Berlin skyline with famous TV tower and Spree river in beautiful evening light at sunset, Germany

Kiezbüro in Marienfelde

Hildburghauser Str. 29

12279 Berlin

Öffnungszeiten:

Dienstags und Donnerstags von 10-16 Uhr

E-Mail: buero@harald-gindra.de