Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Harald Gindra Politische Bildung
16:00 - 19:00 Uhr
Berlin, Ruhwaldweg 1

Langfristiger Schutz der Berliner Kleingärten in Sicht?

Das kommunalpolitische forum e.V. (berlin) lädt zu einer Diskussionsveranstaltung zum Kleingartenentwicklungsplan 2019

Der Kleingartenentwicklungsplan-Entwurf vom März 2019 mit seinen neuen Schutzkategorien bewegt die Berliner Öffentlichkeit, insbesondere die Berliner Kleingärtner*innen sind verunsichert. Es stellt sich die Frage, welche Rolle die Kleingärten künftig unter den Bedingungen der größer werdenden Stadt Berlin und der zunehmenden Flächenkonkurrenzen in der Stadt einnehmen werden. Bei gestiegenen Bedarfen für Wohnungsneubau und soziale Infrastruktur werden Kleingärtenflächen immer wieder als Bauflächenpotenzial benannt. Welche Möglichkeiten der Entwicklung und Bestandssicherung für Kleingärten bietet der vorliegende Entwurf des Kleingartenentwicklungsplanes?

Wir wollen einen Blick auf aktuelle Diskussionsprozesse auf Senats- und Bezirksebene werfen. Wir möchten mit Ihnen über Formen der Partizipation sprechen, um die Interessen der Kleingärtner*innen bestmöglich in die Entscheidungsprozesse auf Bezirks- und Landesebene mit einfließen zu lassen.

Als Diskussionspartner*innen stehen uns zur Verfügung:
•    Michael Matthei, Präsident Landesverband der Gartenfreunde Berlin e.V.
•    Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (angefragt)
•    Manfred Schubert, Geschäftsführer Berliner Landesarbeitsgemeinschaft Naturschutz e.V.
•    Dr. Christine Scherzinger, BVV Tempelhof-Schöneberg
Moderation: Harald Gindra, MDA Fraktion DIE LINKE

Bezirksverband Charlottenburg der Kleingärtner e.V., Ruhwaldweg 1, 14050 Berlin
Bus 139, Haltestelle Rohrdammbrücke

In meinen Kalender eintragen

Veranstaltungsort

Berlin, Ruhwaldweg 1

zurück zur Terminliste